Scheibe eingeschlagen, Navi geklaut

CarGlassHmpf. Das darf nicht wahr sein! Wir waren für 4 Stunden im Zoo und haben das Auto an einer gut befahrenen Straße geparkt. Trotzdem hat irgendwer die Scheibe unseres Autos eingeschlagen und unser Navigationsgerät geklaut. Da fragt man sich doch, wie schnell so etwas gehen muss. Im Prinzip gibt es keine Minute, in der kein Auto auf dieser Straße fährt. Die Polizei meint, es wäre eine Sache von Sekunden. Schon krass, am hellichten Tage!

Was auch doof ist: Der Einbrecher scheint ein kompletter Vollidiot gewesen zu sein. Offensichtlich spezialisiert auf Navigationsgeräte hat er die teuren Sonnenbrillen übersehen. Außerdem hat er das nur für dieses Navigationsgerät passende Netzteil nicht mitgenommen. Das Kabel wurde einfach durchgeschnitten. Die GPS-Maus lag auch noch im Auto. Das geklaute Gerät hat für den Dieb also einen Nutzbarkeitsfaktor von 0,000001 (zum Unterlegen falls der Küchentisch wackelt).

Tja: Die Intelligenz dieses idiotischen Diebes reicht also gerade mal aus, um 150 EUR Schaden durch das Einschlagen einer Scheibe zu verursachen. CarGlass war übrigens sehr zuvorkommend. Noch kurz vor Feierabend haben wir eine Notverglasung bekommen, am Montag gibt es dann die neue Scheibe.

Bilanz: Wir haben ein relativ altes Navigationsgerät verloren, etwas freifliegendes GPS-Zubehör für eBay gewonnen und mußten 150 EUR an CarGlass zahlen. Der dusselige Dieb hat (hoffentlich!!!) eine blutige, schmerzende Hand vom Scheibeneinschlagen. Gewonnen hat er nur etwas, was er als „War mal ein wichtiges Teil einer gut funktionierenden Navigationslösung“ bezeichnen kann. Die einzigen wirklichen Gewinner mit einem Auftrag über 150 EUR sind die Jungs und Mädels von CarGlass … ähm … nein: Ich denke jetzt nicht weiter ;-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.