Korrekturprofile für Objektive, Kameras und Farben

Beliebt 

 Fotos & Co. / Posted 2 Jahren ago / 514 views

(am 10. Mai 2017 aktualisiert)
Unter [1] wird sehr gut beschrieben, wie die in Adobe’s DNG Converter enthaltenen Objektivkorrekturprofile in RawTherapee angewandt werden können. Doch muss man erstmal an diese Dateien herankommen, wenn man ein Linux nutzt. Das beschreibe ich hier.

  1. Adobe’s DNG Converter in der Mac-Version herunterladen. Der kommt als DMG-Datei daher, die mit dem Paket dmg2img konvertiert und anschließend gemounted werden kann:
    dmg2img -i DNGConverter.dmg -o DNGConverter.img
    sudo mount -t hfsplus -o loop DNGConverter.img /mnt
  2. Den eXtensible ARchiver (XAR-Projekt) von Google herunterladen. Unter [2] gibt es noch ein veraltetes Repository, dessen DEB-Pakete zumindest mit Ubuntu 16.04 noch funktionieren.
  3. Benutze XAR mit der nun unter /mnt zu findenden PKG-Datei ;-):
    xar -x -f /mnt/DNGConverter_9_9.pkg
  4. Im Verzeichnis ‚CameraRawProfiles.pkg/‘ sind nun die Profile für die Objektive zu finden – allerdings noch in einer Archivdatei. Diese wird wie folgt entpackt:
    gunzip -c Payload | cpio -i
  5. Im damit erstellten Verzeichnis ‚LensProfiles/1.0/‘ sind nun die gewünschten Dateien zu finden.

Hinweise: Das Verzeichnis /mnt ist nur lesbar. Darum muss der Schritt 3 in einem schreibbaren Verzeichnis (z.B. /tmp) durchgeführt werden.

Es wäre auch möglich, den DNG Converter in seiner Windows-Version herunterzuladen und die EXE-Datei per ‚7z‘ zu entpacken. Dabei entstehen aber zumindest bei mir unschöne UTF8-Ordner, die man nicht löschen kann ;-).

Auf der Suche nach ICC-Profilen zur Farbkorrektur wurde ich hier fündig:

[1] https://www.bitblokes.de/2015/05/objektivkorrektur-profile-von-adobe-lcp-in-rawtherapee-verwenden/
[2] https://launchpad.net/~luigi42/+archive/ubuntu/backports
Bildquelle: https://pixabay.com/en/lens-photographer-photo-456836/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.