Start-Skript erstellen (/etc/init.d)

Beliebt 

 Linux & Co. / Posted 11 Monaten ago / 282 views

Startskripte werden in /etc/init.d/ hinterlegt und von da aus per Symlink aus /etc/rc[X].d/ (wobei [X] das jeweilige Runlevel ist) referenziert. Nun könnte man jeden Symlink selbst erstellen, oder man nutzt LSB-Wissen ;-).

Gleich am Anfang des Start-Skriptes sollte ein Paragraph mit LSB-tags hinterlegt werden. Dieser sieht so aus:

### BEGIN INIT INFO
# Provides: Skriptname
# Required-Start: $local_fs $remote_fs $syslog
# Required-Stop: $local_fs $remote_fs $syslog
# Default-Start: 2 3 4 5
# Default-Stop: 0 1 6
# Short-Description: Startet das Skript
# Description: Hier sollte eine ausführliche Erklärung … usw.
### END INIT INFO

Pflegt man diesen Paragraphen ordentlich, dann lassen sich die Symlinks zum Start-Skript bequem per

update-rc.d Skriptname defaults

erstellen. Der folgende Befehl räumt die Symlinks hinterher wieder auf:

update-rc.d Skriptname remove

Bild: https://pixabay.com/en/running-sprint-cinder-track-498257/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.