USB-Stick Windows-Installer bauen

 Linux & Co. / Posted 8 Monaten ago / 135 views

Teufelszeug 😉 . Oder zumindest: Teufelskreis. Windows Rettungssysteme oder Install-USB-Sticks erstellt man am Besten aus Windows heraus. Und wenn man das nicht hat? Dann muss man sich durchboxen. Weil ich nun schon zweimal viel probieren musste, schreibe ich es einmal auf:

Das geht mit WinUSB [1]!

Und das wiederum heißt so, weil man Windows-Installationsmedien unter Linux erstellen kann. Die Website ist allerdings schon etwas in die Tage gekommen und die aktuellen Links führen nicht mehr zu einem installierbaren Paket [2]. Abhilfe schafft ein Fork von WinUSB [3], dessen PPA man wie folgt einbindet:

sudo add-apt-repository ppa:nilarimogard/webupd8
sudo apt update
sudo apt install winusb

Der Rest ist kein Hexenwerk mehr: winusb starten und den Anweisungen folgen.

An vielen Stellen wird auf UNetbootin oder binäres Kopieren via dd verwiesen – geht beides nicht. Bei letzterem war ich vielleicht auch einfach nicht schlau genug, der Datenträger wurde aber nie als bootfähig erkannt.

[1] http://en.congelli.eu/prog_info_winusb.html
[2] http://askubuntu.com/questions/795229/please-help-me-to-install-winusb-on-xenial-xerus
[3] http://www.webupd8.org/2016/06/make-bootable-windows-10-usb-install.html

Bild: https://pixabay.com/en/office-table-home-office-laptop-1246484/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.