30 spannende Minuten: Bahncardupdate und Nachtzugticket

Heute musste ich mir ein Bahn-Ticket am Schalter kaufen. An den Schalter musste ich, weil das neue, bunte und übersichtlichere Bahnportal das Buchen von Nachtzügen nicht mehr zulässt. Die Chance mal wieder mit einem Bahn-Schaltermenschen zu sprechen wollte ich gleich noch zum Update meiner Bahncard von 25 auf 50 nutzen. Also habe ich mich ins Auto geschwungen und bin nach Hannover an den Bahnhof gefahren. Irgendwie war das komisch. Erst wird im Parkhaus gleich am Fahrstuhl ein Parkplatz für mich frei und dann standen am Schalter keine Leute an und ich kam sofort dran. Das war kein typisches Bahnhofserlebnis ;-). Mehr lesen

Semipopulärwissenschaftliche Betrachtungen zum deutschen Straßenverkehr insbesondere auf dem Autobahnnetz aus der Sichtweise eines allwissenden Verkehrsteilnehmers

Das deutsche Straßennetz ist faszinierend gigantisch. Zu fast jedem beliebigen Ort von annähernd jedem anderen beliebigen Ort führen mehrere Wege. Die Wald- und Wiesenpfade des 18. Jahrhunderts wurden nach und nach durch Straßen ersetzt. Die Straßen wurden später durch Fernverkehrsstraßen mit selteneren Unterbrechungen des Fahrvergnügens durch Kreuzungen und Ampeln ergänzt. Der finale Schritt war die Ergänzung des Fernverkehrsstraßennetzes durch mehrspurige Autobahnen, um das Fahren der Fahrzeuge in ihrer jeweils optimalen Geschwindigkeitsklasse zu ermöglichen. Dabei folgt man dem gesellschaftspolitisch invertiertem Gesetz „je links, desto schnell“. Mehr lesen