An die Deutsche Bahn: Feedback zu Eurer Website

Logo der DB-App leicht gedreht ;-)

Herrje liebe Bahn, was ist denn da bei Euch los? Ich wollte Euch doch nur ein Feedback geben und beschäftige damit drei Leute – und am Ende muss ich mir erklären lassen, dass niemand Eure Website so bedient wie ich. Ich schätze Euch eigentlich sehr, darum schreibe ich mein Feedback einfach mal auf. Vielleicht wollt Ihr es ja benutzen und einen Textbaustein ändern? Ganz unten habe ich sogar einen konstruktiven Vorschlag für Euch ;-). Weiterlesen

Mehr als nur knipsen …

Urlaub in Norwegen

Ich fotografiere seit mehr als zwei Jahren mit einer „richtigen“ Kamera – also einer Systemkamera, die mir mehr Optionen außer „zu knipsen“ oder „nicht zu knipsen“ gibt. Die Kamera bringt es auch mit sich, dass ich nun Fotos bearbeite und sie nicht einfach nur sammle. Das macht mir viel Spaß und ich versuche immer mehr, eher an eine Stimmung zu erinnern als an ein Objekt. So erinnert mich keines meiner Bilder mehr an unseren Norwegenurlaub als dieses, dass die nassen Schuhe meines Sohnes während einer unserer Wanderungen zeigt. Weiterlesen

„Anmelden mit Google“ ohne Google

"Sign in with ..." von allen Seiten

Die Macht der Mächtigen wird immer größer – das ist an kaum einem Ort besser zu beobachten als im Internet. Aus Bequemlichkeit akzeptieren wir – oder die meisten von uns – seit Jahren die Datensammelwut der mächtigen Internetkonzerne. Diese Daten lassen die Konzerne viel über uns wissen und machen uns zum Teil ihres eigenen Produktportfolios. Mein Kollege Felix machte mich nun auf Ideen deutscher Konzerne aufmerksam, wie diese gegen die Übermacht von Google, Facebook, Apple & Co. angehen wollen [1]. Aber sind das wirklich die Robin Hoods unter den Datensammlern oder doch nur eine andere Art von Prinz John? Weiterlesen

High Dynamic Range (HDR) unter Linux | Luminance

HDR-Bild: Blick aus dem Fenster

Beim Fotografieren stehe ich oft vor der Entscheidung, ob ich Bereiche eines Bildes überbelichte oder andere Bereiche auf dem Bild gar nicht sehe. Gerade bei Lost Places ist das immer eine Herausforderung, weil doch hier der einzelne kleine Lichtstrahl oft erst das Besondere ausmacht. Hier hilft die HDR-Fotografie weiter und auch das mache ich mit Open Source Werkzeugen unter Linux. Weiterlesen

Fotos bearbeiten mit Open Source | RawTherapee

RawTherapee Screenshot

Ich habe vor geraumer Zeit das Fotografieren als mein neues Hobby gefunden. Zu den Dingen, die ich gleich als erstes gelernt habe zählt, dass man im RAW-Format fotografieren und die Bilder im Nachhinein selbst bearbeiten sollte. Dafür gibt es eine Vielzahl an Programmen. Ich habe mich dafür entschieden, mit der Open Source Software RawTherapee zu arbeiten. Weiterlesen