Schlagwort: Banana Pi

Schon seit Weihnachten letzten Jahres wohnt eine Eule bei uns – genauer gesagt ein OWL +USB Energiemonitor. Einmal im Jahr kommt immer die große Energiekostenabrechnung und dann befragt man immer wieder die Glaskugel, wohin denn nur der ganze teure Strom fließt. Dieses tolle Gerät sollte helfen, unsere Energiekosten etwas besser – in Echtzeit – im […]
Hausautomation besteht im wesentlichen aus Aktoren, Sensoren und der Logik, die diese beiden miteinander verknüpft. Die schon beschriebenen Max!-Thermostate sind Sensor und Aktor in einem, sogar die verknüpfende Logik bringen sie mit. Auf meinem Schreibtisch lagen aber nun schon einige Zeit zwei alte Temperatur-Sensoren längst ausgemusterter Wetterstationen. Aus denen sollte sich doch was basteln lassen […]
In der Hausautomatisierung ist die Heizungssteuerung eines der Grundelemente. Das Einsparen von Energie ist hier nur ein Teilaspekt, es geht auch um den Luxus, noch während man unterwegs ist das Wohnzimmer vorzuheizen. Es gibt diverse Anbieter, die hierfür Lösungen schaffen. Wie schon in vorherigen Artikeln geschrieben, war es ein geschenktes Max!-Thermostat, dass mich auf FHEM […]
Nach ersten Gehversuchen auf der Synology-Plattform entschied ich mich, einen FHEM-Server auf einem Banana Pi zu betreiben. FHEM ist ein sehr umfangreiches Perl-Projekt, welches eine „Freundliche (Variante zur) Hausautomatisierung und Energie-Messung“ bietet. Und dieses Projekt ist komplett Open Source.
„Oh! Bello, papaguena! Tu le bella comme le papaya.“ … Na gut: der Minion flirtet nicht, er freut sich. Bananaaaaaa! Ich habe mir meinen ersten Einplatinencomputer gegönnt und es ist ein Banana Pro geworden.